Malwochenende in Serrahn 2011

Serrahn.

Wir mieteten uns eine schöne Unterkunft im Serrahner Diakoniewerk und genossen das Wochenende. Schon auf dem Weg von der gotischen Backsteinkirche bis zum Nebeldurchbruchstal lud uns die Natur zum verweilen mit Papier und Farbe ein. Nach einer kurzen Rast an der Wassermühle fand dann jeder seinen Platz zum Malen.
Im Wechselspiel zwischen Hand und Auge, in der Emotionalität der Entscheidung, lag der Reiz des Malens in dieser Naturlandschaft – eine gute Vorbereitung unseres Themas Wasser.